Gesunde Mitarbeiter, gesunde Organisation

Höher, schneller, weiter – das ist das Motto der digitalisierten Arbeitswelt. Globalisierung, Digitalisierung und immer individueller werdende Lebensentwürfe verlangen Mitarbeitern ein hohes Maß an Stressresistenz ab. Galten Rückenschmerzen früher als typische Bürokrankheit, sind es heute psychische Leiden. Unternehmen sollen und wollen deshalb die Gesundheit ihrer Mitarbeiter fördern. Denn den meisten Betrieben ist mittlerweile klar: Wer in die Gesundheit seiner Mitarbeiter investiert, erhöht ihre Motivation und Leistungsfähigkeit. Entdecken Sie auf der Zukunft Personal vom 19. bis 21. September 2017 in Köln die neuesten Methoden des betrieblichen Gesundheitsmanagements!

Digitalisierung bietet Chancen – aber auch Stress

Ein wichtiger Eckpfeiler der betrieblichen Gesundheitsvorsorge sind digitale Lösungen. Sie helfen Arbeitgebern, ihre Maßnahmen besser zu bündeln und zu bewerben. Gerade in Unternehmen mit verschiedenen Standorten können Mitarbeiter so besser und schneller über aktuelle Angebote informiert werden. Dank Apps oder Wearables können Mitarbeiter örtlich flexibel und zu jeder Zeit trainieren. An den drei Messetagen stellen Experten und Entrepreneure die neuesten Anwendungen vor.

INQA Thementage

Bei den Thementagen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) im Trendforum in Halle 2.1 gehen Experten der Frage nach, wie Stress im Berufsleben präventiv vorgebeugt werden kann. Bei der Podiumsdiskussion „Jeder Jeck is anders: Personalarbeit individuell gestalten“ mit Katharina Heuer von der Deutschen Gesellschaft für Personalführung, André Große-Jäger, vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Reiner Straub, Herausgeber des Personalmagazins und Dr. Stephan Fasshauer von der Deutschen Rentenversicherung, wird deutlich, wie wichtig es ist, auf individuelle Bedürfnisse einzugehen. Dieser Meinung ist auch Prof. Dr. Jutta Rump, Leiterin des Instituts für Beschäftigung und Employability an der Hochschule Ludwigshafen. In ihrem Impulsvortrag spricht sie über Flexibilität und Souveränität in der Arbeitszeitgestaltung.

Gesundheitstraining in den Arbeitsalltag integrieren

Verschaffen Sie sich im Sonderbereich Corporate Health in Halle 2.1 einen Überblick über aktuelle Ansätze des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM). Eine simple, aber effektive Methode, sich fit zu halten, ist beispielsweise der Dienst „Job Rad“, ein Leasinganbieter von Diensträdern für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Eine von vielen guten Ideen, Bewegung in den Arbeitsalltag zu integrieren. Die Realität zeigt jedoch, dass es nicht einfach ist, Arbeitnehmer für gesundheitsfördernde Anwendungen zu begeistern. Diskutieren Sie am MeetingPoint Corporate Health mit Fachkollegen und Experten diese und weitere Fragen aus Ihrem Berufsalltag und testen Sie direkt vor Ort innovative Trainingsgeräte und vergleichen Sie Lösungen für eine ergonomische Büroausstattung.

Teilen Sie den Artikel:

Ansprechpartner

Elisabeth Kircher

Digital Communication Manager

e.kircher @ messe.org
Tel: +49 621 70019-552

Medienpartner